Archiv der Kategorie: aus-den-betrieben

Verhandlungsstand – die ver.di Mitglieder entscheiden jetzt!

Es ist ein Verhandlungsstand erzielt worden, bei dem  die BTK in dieser Nacht mehrheitlich  entschieden hat, diesen in die Mitgliederabstimmung zu geben!

Über die Annahme als Tarifergebnis entscheiden aber nun alleine die Mitglieder !

Entscheidet sich die Mehrheit bundesweit dafür, haben wir ein Tarifergebnis!

Entscheidet sich die Mehrheit dagegen, sind weitere Streiks notwendig!

Es wird im Laufe des Tages eine weitergehende bundesweite Information geben!
Die Landestarifkommission NRW hat beschlossen hier aber schonmal die Zahlen für NRW bekannt zu geben:
CIT NRW
aktueller Lohn 18,60 €
Erhöhung zum 1.8.22 + 1,40 €     –   Neuer Lohn 20,00 €
Erhöhung zum 1.8.23  + 0,64 €   –   Neuer Lohn 20,64 €
CASH NRW
aktueller Lohn 15,63 €
Erhöhung zum 1.8.22 + 1,22 €     –   Neuer Lohn 16,85 €
Erhöhung zum 1.8.23  + 0,59 €   –   Neuer Lohn 17,44 €

 

  • Für den Juli 2022 erhalten die MA einen Tankgutschein von 50 €
  • Es gibt eine Regelung zu einer steigenden Inflation in 2023: 
  • wenn im Zeitraum 1.1.23 – 1.5.23 die Inflationsrate im Durchschnitt über 5 % entwickelt, erhöhen sich alle Löhne um die Prozente über 5% !
  • z.B. liegt die Inflation bei 7% erhöhen sich die Löhne ab 1.8.23 um weitere 2%
  • Der Tarifvertrag läuft bis zum 30.9.24
Es gab eine deutliche Angleichung der Löhne bundesweit: z.B. erreichen die „unteren“ Bundesländer in der Laufzeit im CIT Bereich einen Lohn von 18,-€
Nähere Infos erhalten ihr sofort, sobald sie bei uns eintreffen!

Es ist ein Verhandlungsstand den die BTK max. am Verhandlungstisch erzielen konnte!

Die Mitglieder entscheiden, ob es ausreicht oder wir weitermachen!

Noch keine Information

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

viele fragen nach…… es gibt tatsächlich noch keine Info aus Frankfurt. Auch wenn es gestern Abend sehr zäh aussah und die AG sich nicht wesentlich bewegen wollten, haben wir keine Info von dieser Nacht……..nur das weiter verhandelt wird!

Wir erwarten aber zu mindestens eine Wasserstandsmeldung in den kommenden 2 Stunden!

Info direkt hier!

4. Verhandlung – es kommt drauf an!

Heute startet die 4. Verhandlungsrunde und die ganze Bundesrepublik schaut nach Frankfurt!

Wir werden euch hier auf dem Laufenden halten, sobald wir Näheres zu berichten haben.
Wir gehen aber davon aus, dass es erst am späten Abend oder morgen früh sein wird.
Die Bundestarifkommission wird noch heute eine Entscheidung treffen und auch die Landestarifkommission NRW wird  morgen um 10:00 Uhr entscheiden, wie es weitergeht!
Wenn es ein akzeptables Ergebnis geben wird – entscheiden die Mitglieder über die Annahme!
Oder die Streiks werden fortgesetzt! So oder so – die Mitglieder entscheiden!

WIR ERWARTEN VON DEN ARBEITGEBERN EINEN DURCHBRUCH IN DEN VERHANDLUNGEN!

Bundesweit haben die Beschäftigten ihre Bereitschaft gezeigt und alleine in NRW waren ca. 500 Beschäftigte auf der Straße!

Zunehmend sind die Auswirkungen der Streiks zu spüren:

Hier wurden heute morgen die Arbeitgeber am Verhandlungsort begrüßt!

 

STREIKS in NRW

In den Farben getrennt   –  in der Sache vereint!

Am Freitag sind 10 von 16 Bundesländern in den Streiks getreten!

Und am Montag streikt die gesamte Bundesrepublik!

Beeindruckende Bilder die wir gerade auch bei Facebook die vergangenen Tage sehen konnten!

WertundGeld Tarifkommission | Facebook

Bereits um 5:30 Uhr hingen in NRW an allen Niederlassungen von Prosegur, Ziemann und Loomis die Streikplakate.

Die Teilnahme war grandios!

Und die Stimmung erst recht! 

Als 11 Busse und zahlreiche Autos sich in Bochum trafen und ca. 500 Beschäftigte lauthals durch Bochum zogen!

Auf dem Rathausplatz haben die Streikenden so richtig Stimmung gemacht und lautstark deutlich gemacht :

DAS ANGEBOT REICHT NOCHT NICHT AUS!

Und am Ende waren sich ALLE einig – wenn bei den nächste Verhandlungen am 6.7. kein Kompromiss gefunden wird, ist NRW bereit weiter zu streiken!

Hier einige erste Bilder aus NRW:

STREIKS

Ab Heute Nacht 0:00 Uhr (01.07.22) endet die Friedenspflicht und es werden die Beschäftigten folgender Betriebe zum STREIK aufgerufen:

 

  • Loomis Dortmund

  • Loomis Duisburg

  • Loomis Wesseling

  • Loomis Paderborn

  • Loomis Aachen

  • Prosegur Hagen

  • Prosegur Düsseldorf

  • Prosegur Köln

  • Ziemann Bielefeld

  • Ziemann Bochum

  • Ziemann Köln

Der Warnstreik endet zunächst am 4.7.22 um 24:00 Uhr!

ERGEBNIS der 2. Verhandlungsrunde – ES REICHT NICHT!

FLUGBLATT: verdi Info GuW Verhandlungsrunde 23.06.2022

Am gestrigen Tag haben die 2. Verhandlungen im Geld und Wertbereich stattgefunden.

Die Landestarifkommission hat das Ergebnis bewertet:

6,6 % in 2022   (für den CIT Bereich 1,23 € und Stationärer Bereich 1,03€)

3,3 % in 2023   (für den CIT Bereich 0,65 € und Stationärer Bereich 0,55€)

KEINE ANGLEICHUNG DER LÖHNE

KEINE MITGLIEDERVORTEILSREGELUNG

KEINE REGELUNG ZUM JOB RAD

Die aktuelle Inflationsrate 2022 = 7,9%

Inflationsrate in 2023 = ??

PREISE STEIGEN WEITERHIN (Stand April):

+ 98,6%   leichtes Heizöl

+ 38,5 %  Kraftstoffe

+ 47,5%  Erdgas

+ 19,3 % Strom

+ 16,5 %  Schweinefleisch

+  9,4 %  Molkereiprodukte

Die Liste könnte sehr viel weiter geführt werden.

Das zeigt uns allen deutlich:

Dieses Angebot führt weiter zu Reallohnverlusten!

Die Beschäftigten haben mehr verdient:

Als mit weniger Kaufkraft für ihre gute Arbeit nach Hause zu gehen!

Die LTK NRW hat daher einstimmig festgestellt:

DAS REICHT EINFACH NICHT!!!!

Am 29.6. gehen die Verhandlungen in die 3. Runde und wenn das Angebot nicht verbessert wird – sind wir bereit!

Ein erstes hervorragendes Angebot???

Über das Angebot der Arbeitgeber in der ersten Verhandlung haben wir euch informiert!
Mittlerweile informieren die Arbeitgeber ja bereits die Beschäftigten und wollen ihnen zeigen, dass es sich um ein „historisches“ Angebot handelt, dass auch die Inflationsrate abdeckt!

Aber die Arbeitgeber vergessen wohl, dass ihre Beschäftigten auch rechnen können!

Sie bieten aktuelle 8,4% auf 2 Jahre an!
Das bedeutet: 4,2% für ein Jahr!
Die aktuelle Inflationsrate beträgt aber 7,9!!!
Die AG bemühen aber auch Prognosen, die aussagen, dass es im Jahresschnitt zu einer Inflationsrate von 6,1% kommen soll!
Danach sieht es aber beim besten Willen nicht aus. Täglich hören wir von weiter steigenden Energiekosten,. Ein Tankrabat führt nicht zu geringeren Spritkosten, Bei jedem Einkauf spüren wir weiterwachsende Kosten!
Aber die Logik der Arbeitgeber?

Wenn man nun Teile des letzten Tarifabschlusses mit einberechnen würde und auch noch den Abschluss eines MantelTV auch noch mit 0.5% mit berechnet……

…dann müssten die ArbeitnehmerInnen doch dankbar für so ein „historisches Angebot“ sein!

Ein erstes hervorragendes Angebot??? weiterlesen